Ein Winzerdorf mit Herz und Dickkopf

Nußdorf ist eines der Stadtdörfer von Landau in der Pfalz und zählt heute rund 1500 Einwohner. Unser Winzerdorf, in dem einst 1525 der pfälzische Bauernkrieg seinen Ausgang nahm ist dafür bekannt, dass sich die Menschen hier gerne einmal “den Herzbennel rausrennen”, das heißt viel arbeiten können, aber auch genauso gerne feiern. Deshalb gibt es in Nußdorf viele Feste die deutschlandweit bekannt und beliebt sind:

  • Erlebnis in Rot auf dem Weinerlebnispfad (Letztes Januar-Wochenende)
  • Erlebnis in Weiß auf dem Weinerlebnispfad (Mitte Mai)
  • Nußdorfer Weinkerwe (Erstes Augustwochenende)
  • Bauernhausfest im Bauernkriegshaus (Letztes Augustwochenende)
  • Nacht der offenen Keller in den Winzerhöfen (2. Oktober)

Die alte Festungsstadt Landau hat viele Beinamen: Universitäts-, Wein- und Gartenstadt, Markt- und Einkaufsstadt. In den acht Stadtteilen, alle über 1200 Jahre alte Winzerdörfer, wird auf über 2000 Hektar Wein angebaut. Damit ist Landau die größte Weinbau treibende Gemeinde Deutschlands.

Mehr Informationen über Nußdorf finden Sie auf der Homepage des Ortes.

Weinerlebnispfad

Weit ab von den gewohnten touristischen Wanderwegen der Pfalz entstand – inmitten der Rebenlandschaft am Rand der Haardt – ein in Deutschland einzigartiges Projekt. Die Besucher erleben auf einem ca. 1,8 km langen Rundweg Kunst- und Klangobjekte, eingebettet in den Landschaftsraum Weinberg, auf dem auch die verschiedenen Sinne des Menschen angesprochen werden. Dieses besondere Erlebnis wird man nicht so schnell vergessen! Das Projekt wurde initiiert von der Qualitätsweinbauvereinigung Nußdorf.

Den genauen Rundweg können Sie auf dem Weinerlebnispfad Flyer einsehen.