Eine Liebe fürs Leben

Wir Hochdörffers sind schon Wein-verrückt. Für uns ist es mehr als nur ein Beruf. Fast schon Berufung. Jeder einzelne Tag dreht sich ganz um den Rebstock, die Trauben und der daraus entstandene Wein. Die ganze Familie packt mit an, ob groß oder klein, ob jung oder alt, jeder nach seinen Möglichkeiten.

David

David Hochdörffer

Der junge Kellermeister hat mit seinen 21 Jahren schon den ein oder anderen Spitzenwein auf dem Kerbholz. Gelernt hat er sein Wissen von klein auf im heimischen Betrieb. Schon in jungen Jahren musste man die Hoftore geschlossen halten, damit der Jungspross nicht unerlaubt mit dem Traktor in den Weinberg ausbüchste. Mittlerweile hat er neben der Winzerlehre in den Spitzenbetrieben Lidy (Frankweiler/Pfalz), Georg Mosbacher (Forst/Pfalz) und Salwey (Oberrotweil/Baden) auch den staatlich geprüften Wirtschafter in der Tasche. Seit dem Jahrgang 2012 ist er hauptverantwortlich für die Weine im heimischen Weinkeller und lässt dabei den Erfolg seiner Weine für sich sprechen.

Hans

Hans-Martin Hochdörffer

Das Familienoberhaupt strahlt die typische Pfälzer Mentalität aus: ruhig, gemütlich und mit einer guten Portion Witz meistert er den hektischen Alltag als Winzermeister. Er packt überall mit an, fährt Wein aus, besucht die Weinkunden oder unterstützt David im Keller. Wenn die Weinberge im Winterschlaf liegen, geht er seinem großen Hobby nach: Aus eigenen Streuobstwiesen brennt er feine Schnäpse und kreiert Liköre. Durch seine große Leidenschaft zur Technik ist er der treibende Motor zur ständigen Modernisierung unseres Weingutes. Ob die Photovoltaikanlage auf dem Dach unserer Lagerhalle oder Kühlplatten in den Weintanks: Er ist der Mann mit den großen Visionen!

Lieselotte

Lieselotte Hahn-Hochdörffer

Nach ihrer Ausbildung zur Winzerin bei Hans-Günther Schwarz sammelte Lieselotte Hahn-Hochdörffer Erfahrungen im Ausland. Die Pfälzerin ist die erste Frau in der Familie, die selbst Wein macht. Und was sie macht, unterscheidet sich klar von dem, was früher war. „Frauen schmecken mehr Aromen“, sagt sie, „vielleicht ist es das, was meine Weine auszeichnet und besonders macht.“ Und es mag sein, dass, wenn Frauen mit Traditionen der Männer brechen, schon mal ein paar Mauern einreißen, dass dabei Neues und Gutes herauskommt. Wenn sie nicht gerade im Weinberg Reben schneidet (ihre Lieblingsaufgabe!) findet man sie im Gästehaus oder im Büro rumwirbeln, immer auf Trapp!

Anna

Anna Hochdörffer

Sie ist das Prinzesschen in der Familie – ganz nach dem Motto “Einmal Prinzessin, immer Prinzessin”. Während ihres Abiturs hat sie bereits mit 18 Jahren die größte weinbautreibende Gemeinde Deutschlands, ihre Heimatstadt Landau/Pfalz vertreten. Im Oktober 2011 stellte sie sich dann im Neustadter Saalbau der prüfenden Fachjury und durfte ein Jahr den gesamtpfälzer Wein als Pfälzer Weinkönigin vertreten. Im folgenden Jahr konnte sie dann ihrer Karriere als Weinhoheit noch “die Krone aufsetzen” und ein Jahr lang als Deutsche Weinprinzessin den deutschen Wein und Winzer in der ganzen Welt vertreten. Seit dem kümmert sie sich um Marketing und Export im Weingut.